Dienstag, 26. Juni 2012

Erster und letzter unschöner Post ...



Meine Lieben Ihr da draussen,

heute bin ich mal nicht lieb, es gibt keinen schönen Post

und keine schönen Worte, igittigitt.

Ich war doch sehr erstaunt, als ich vorgestern bei einer gaaanz lieben Bloggerkollegin

in einem ihrer Posts diesen Kommentar gelesen habe:

Seit einigen Monaten schaue ich bei einigen Bloggern vorbei. Viele Fotos sind sehr schön und drücken Lebensfreude aus. Manchmal frage ich mich aber: inszeniert ihr nur oder lebt ihr auch?! Dieser Perfektionismus und auch dieses Haben- und Zeigenwollen spezieller angesagter Dinge und Marken das tut (mir) nicht unbedingt gut.
LG H.H..

Erstmal hab ich nur dort geantwortet, aber dann gemerkt,das es mich doch mehr beschäftigt als ich wollte,

  zugegeben, auch bisserl ärgert und deshalb kommen jetzt keine schönen Zeilen.

ICH kann auch nur für MICH sprechen:

ALSO

ich inszeniere UND lebe,

und zwar gleichzeitig, jepp, das geht wirklich.

Keiner will mich morgens nach dem aufstehen, ungekämmt und fern der Heimat mit dicken Augen sehen,

weil ich vielleicht nächtens schlecht geschlafen habe.

Oder meine immer nachwachsenden Berge von Dreckwäsche

oder meine angebrannte Pfanne vom Vortag, die zum einweichen auf dem Herd steht.

Oder die Küche nach dem Kuchenbacken, weil mein Herr Sohn sehr gerne Kuchen bäckt,

aber weniger gern hinterher die Küche aufräumt und putzt.

Oder das Waschbecken, nachdem Fräulein Tochter sich die Haare gekämmt hat.

Außerdem gehen bei uns tagtäglich,

keiner hat sie je gesehen oder kennt sie,

fremde, uns unbekannte Wesen AA machen und benutzen die Klobürste hinterher nicht,

Weil sowas keiner sehen will, wirklich nicht, zeig ich das auch nicht.

Ich zeig' das was ich habe und schön finde und natürlich freu' ich mich, wenn andere das auch schön finden

oder sich vielleicht inspirieren lassen, sich Ideen holen.

ICH sehe die vielen tollen Blogs als Inspiration, es ist wie in einer schönen Zeitschrift zu blättern,

ich möchte mit meinem Blog und Bildern die Menschen

verzaubern und entzücken ( wenn das überhaupt geht ) und ihnen Ideen geben.

Du lieber Himmel, ich möchte wirklich niemanden in Depressionen stürzen, nur weil er meinen Blog liest.

Und ganz ehrlich finde ich es auch ein bisschen gemein und unhöflich, wenn Kommentare so geschrieben werden,

und ein bischen feige ist es außerdem, wenn sie anonym sind.

Oder würden diejenigen sich auch trauen, im Bus zu jemandem zu sagen, er hätte Mundgeruch

oder dem Chef  sagen, das man solch' geschmacklose Krawatten schon seit 20 Jahren nicht mehr trägt ?

Aber bitteschön, vielleicht fragen Sie vorher Ihren Arzt oder Apotheker über Risiken und Nebenwirkungen,

oder fragen Sie mich, und ich sagen Ihnen, wenn die Blogs Ihnen nicht unbedingt gut tun,

dann kucken sie halt einfach nicht, oder klicken weg,

so leicht ist das.

Gott sei Dank zwingt einen ja auch keiner, nicht wahr ?

Liebe Grüße  S. von Q und Q. aus M.




NACHTRAG


Liebe Leute,

ich wollte hier niemandem auf die Füße treten oder verurteilen,

wirklich ganz und gar nicht, auch nicht Frau H.H.

 Mina wollte den Menschen einfach nur gute Laune machen .

Wie alle anderen Blogger und ich hier, das auch wollen

und deshalb hat Mina, eben diese Worte von Fr.H.H,  nicht verdient, denn

 schließlich ist jeder in erster Linie für sich selbst verantwortlich, was einem gut tut und was nicht.

Ich persönlich würde in keinem Blog etwas kritisieren, wozu denn auch, welchen Sinn macht es ?

Wenn es mir nicht gefällt, klick und weg, wozu dann noch Worte verschwenden ?

Außer, es wird um Rat gebeten oder ausdrücklich um Meinung gefragt.

SO läuft es hier und SO geht das Spiel für mich.

Ich bin aber auch noch nicht lange hier dabei und habe eventuell die Spielregeln nicht verstanden.

Sollte das so sein, so bitte ich doch darum es mir zu sagen.

Ähem, ich bitte ausdrücklich darum.


Liebe Grüße Susa







Kommentare:

  1. Liebe Susa,
    köstlich, ich habe eben sehr gelacht!!!
    ne, mich will morgens nach dem Aufstehen ganz sicher auch keiner sehen :-)
    Nicht ärgern, nur wundern! Es wird immer Leute geben, die mit solch schönen Dingen nichts anfangen können, neidisch oder unzufrieden sind und ihren Frust dann auf solche Weise meinen ablassen zu müssen!

    Liebe Grüße und einen Drücker sendet Dir, Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Finde deinen Post Super! Kann ich gut verstehen, dass dich das geärgert hat... Ich will auch niemandem zeigen, wie mein kleiner Sohn es innerhalb von zehn Minuten schafft die gesamte Wohnung zu verwüsten oder wie es hier aussieht, wenn mein Freund gekocht hat, oder das Kind selbst isst...
    So ist das halt! Das ist wie aufräumen und putzen bevor Besuch kommt! Da lässt man ja auch nicht alles stehen und liegen wie es ist!
    Liebste Grüße
    Eva

    AntwortenLöschen
  3. Es hat richtig gut getan, Deinen Post zu lesen und ich muss sagen, ich denke da genau wie Du! Wenn ich mit meinen Augen offen durch die Welt gehe, dann halte ich Ausschaue nach schönen Dingen, die mir gefallen und über die ich mich freuen kann. Viele Dinge im Leben wollen bewältigt werden, ob man mag oder nicht, dann will ich mich in meiner Freizeit dem hingeben, was mich glücklich macht. Fast jeder hat ein Hobby und unseres liegt wohl darin anderen interessierten Lesern zu zeigen, was man selbst auf die Beine gestellt hat - mach weiter so! Und wenn jemand davon Depressionen bekommt, dann muss er es halt lassen, man wird ja schließlich nicht dazu gezwungen :) VLG Christine

    AntwortenLöschen
  4. Hallo, liebe Susa ...

    mein Motto ist: Nicht ärgern, nur wundern!

    Aber Deinen post finde ich einfach affena....geil!!
    Richtig so!
    Denn MICH und meine [okay - teilweise] Unordnung - sprich Chaos - will auch bestimmt keiner sehen, wobei ich ja in meinem letzten post schon ein wenig gezeigt habe, wie es bei mir aussieht, wenn ich etwas für den blog fotografiere.

    Ich kann es einfach nicht verstehen, warum Frau oder Herr HH auf diese Art und Weise ihre Meinung kundtun - wer will das wissen??? Und fragen die sich eigentlich, ob uns das gut tut???

    In diesem Sinne - wir halten zusammen und machen weiter so, wie bisher, gell??!!

    Ganz liebe und herzige Grüße
    *Angela*

    AntwortenLöschen
  5. Liebes Susa,

    den ganz normalen Alltagswahnsinn denn Du beschreibst, hat wohl jeder zu Hause und wollen wir nicht alle mal davon abschalten? Den Dreck und die Hausarbeit hinter uns lassen, uns erfreuen an schönen Dingen, Spaß haben Inspirationen? Oft ist der Alltag stressig und es tut einfach gut, schöne Dinge sich anzusehen, mit anderen sich in netten Kommentaren auszutauschen, neue Rezepte zu finden. Das gehört genauso zu unserem Leben, ich lese sehr sehr gerne in Deinem Blog und das ist dann meine Auszeit mich an schönen Dingen zu erfreuen. Wem es nicht gefällt, klick und weg!
    Ganz liebe Grüße Lydia ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  6. Ich kann deinem Post und dem was du zu dem anonymen Kommentar nur eines sagen und zwar nur ein Wort : Applaus !!!!!!!!!!!!!!
    Viele Grüße von Birgit aus....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eh ich es vergessen: du bist Schuld, dass ich mir letzte Woche ein paar Calous gegönnt habe und sie waren sogar gerade im Angebot, da sie ein Modellwechsel haben...wo : bei Schweden Stil, falls sich jemand noch etwas Gutes tun möchte...

      Löschen
    2. Liebe Birgit, ich nehme alle Schuld auf mich ...

      Löschen
  7. Liebe Susa,

    lange habe ich keine Kommentare mehr abgegeben (immer nur sporalisch) oder etwas in meinem Blog geschrieben... da ich im Moment privat sehr viele Probleme bewältigen muss.... und genau deswegen tut es gut, in den Blogs zu surfen und die schönsten Bilder und Ideen zusehen... und mir ist es egal, ob sie inszeniert sind oder nicht... ist doch sogar bewundernswert, wenn einer es schafft eine heile Welt "zu inszenieren"... das tägliche Leben mit den größten Problemen will ich nicht sehen... ich will hier abgelenkt werden.

    Aber obwohl man meinen könnte, dadurch würde Oberflächlichkeit entstehen, habe ich hier einen Haufen netter lieber gefühlvoller Menschen getroffen, die stark ihre Meinungen vertreten können. Auch ich habe vor Monaten böse Kommentare bekommen und sehr viele Menschen / Blogger haben Stellung bezogen und sich darüber empört... hier ist eine Welt von Gleichgesinnten.... und die Ärger suchen... sollten woanders suchen...

    Finde Deine Meinung absolut richtig und bin genau Deiner Meinung!

    Liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Susa,
    das hast du so gut geschrieben. Wenn ich z. B. deine Wohnzimmerfotos sehe, ist das doch so als ob ich bei dir zu Besuch bin. Und ich räume nun mal auf, wenn Besuch kommt und lasse nicht alles verstreut im Zimmer liegen. So mache ich das zumindest. Auch wenn ich etwas Neues gekauft habe zeige ich das jemanden und verstecke es nicht im Schrank. Wozu habe ich es denn gekauft? Und ob ich es der Freundin live zeige oder auf einem Foto im Blog, wo ist da der Unterschied.
    Mir gefällt es eure Einrichtungen und kreativen Ergebnisse zu sehen. So werde ich auch inspiriert, da mir meist nicht so tolle Sachen einfallen und deshalb liebe ich eure Blogs. Es macht mich glücklich zu sehen, was alles möglich ist und was für nette Kontakte hier entstehen.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend, liebe Susa.
    Viele liebe Grüße von Claudia!

    PS: Dein Foto ist der Knaller!

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Susa,

    Du hast es genau auf den Punkt gebracht.

    Keine muss Deinen Blog lesen. Und wenn man etwas liest und es einem nicht gefällt, dann muss man nicht auch noch einen doofen Kommentar hinterlassen.

    Ich freue mich immer über schöne Bilder, Inspirationen und Ablenkung
    vom Alltag. Und Werbung kann jeder machen wie er will. Ich muss es ja nicht lesen und nicht wiederkommen.

    Wie Du schon schreibst: ein Blog ist ein wenig wie eine Zeitschrift.
    Da gibt es Leserbriefe, aber es gibt den Unterschied, dass die Redaktion nach Auflage gemessen wird. Folglich sind gewisse Leserbriefe hilfreich, dass die Auflage nicht reduziert werden muss, weil die alte Gazette am Kiosk liegen bleibt.

    Aber ein Blog ist ein freiwilliges Angebot, welches nur bei Gefallen auch konsumiert werden sollte.

    Liebe Grüße
    Betty

    AntwortenLöschen
  10. aaaahhhh...jaaa....ich hab gestern schon den Kommentar gelesen, nachdem ich den danach durch Zufall gefunden hatte...und Du hast soooo Recht...ich meine, wenn Du Besuch bekommst, möchtest Du Deine Gäste doch auch schön bewirten...und ich finde genau wie Du, nur wenns wirklich gelungen ist, dann schliessen sich die Inszenierung und die Zweckmäßigkeit nicht aus, ich habe irgendwann aufgehört zu zählen, wie oft ich in einem anderen Forum schon gefragt wurde, ob man in meiner Küche überhaupt kochen kann...jaaa...kann man... und zwar sehr gut!!! Suuuper...das Du Dich dem Thema stellst...wie heißt es so schön: Mitleid gibts umsonst...Neid muss man sich erarbeiten...in diesem Sinne...wünsche ich Dir einen tollen Abend, Biene♥

    AntwortenLöschen
  11. Manche Menschen sind einfach dumm und plump und dreist. Aber ich finde es gut, daß Du das Thema offen und ehrlich aufgegriffen hast. Ich sehe das genauso wie Du. Ich lese Deinen Blog sehr gern. Vielleicht nicht jeden Tag, dazu fehlt mir einfach die Zeit, aber wenn ich hier mal reinschaue, dann finde ich immer schöne Fotos vom Alltag und vom Laden und ich freue mich darüber. Viele Grüße Synnöve

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Suza, hättest du den unötigen Kommentar nicht gelesen, dann hättest du nicht diesen lustigen Post geschrieben und mich zum Lachen gebracht - kann es auch überhaupt nicht leiden wenn Leute solche Kommentare schreiben und dann auch noch schön anonym...
    ... das sagt eh schon alles... zum Glück kommen solche Kommentare sehr selten vor und die meisten Blogger haben einfach viel Freude an "Schönen Dingen" und inspierieren sich gegenseitig... ja und sonst sollte man das Bloggen einfach lassen...
    Ich habe viel Freude mit deinem schönen Blog, alles Liebe, Anazard

    AntwortenLöschen
  13. hahahaha ich find deinen Post voll lustig, reg dich nicht auf.
    Ich zeig auch nicht meine Schmuddelecken und wenn die Buben gerade auf den Teppich gespuckt haben ;-)) wozu auch, wollt ihr so was sehen, bestimmt nicht.
    Aber nehmen wir es nicht so tragisch, es gibt immer wieder Kommentare die seltsam sind, blöd nur wenn die von Anonymen kommen und man nicht entsprechend antworten kann.
    Alles Liebe von Tatjana und kräm dich nicht

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Susa,
    Du hast mich mit Deinem Kommentar auch zum Lachen gebracht! Der Ärger darüber lohnt sich nicht, schadet nur der Schönheit!!! Es ist doch wohl klar, das Jeder auch mal Chaos in der Wohnung hat, aber wie alle schon vor mir geschrieben haben und Du so schön kommentiert hast, will ich das doch keinem zeigen! Ich freu mich immer über Deine tollen Bilder und Anregungen auch auf allen anderen Blogs! Mach weiter so!!!!!
    Dir einen schönen Abend und sei lieb gegrüßt Marion

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Susa,
    Du sprichst mir aus Herz und Seele!!!!!!!!!!!!!!!! Genauso ist es, dem ist nix mehr hinzu zu fügen!!! Wem das hier zu inszeniert ist, der ist hier fehl am Platz, es steht jedem frei, hier zu lesen, keiner wird gezwungen...
    Hab einen schönen Abend und liebe, liebe Grüße,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  16. ooooh, Du GÖTTLICHE:-)))))))) Und warum inszenieren wir das hier??? Weil wir ANerkennung wollen und zwar von denen, die was davon verstehen und nicht von ner Nachbarin, die keine Ahnung hat:-))))))
    Hab noch einen schönen Abend uns sei ganz ganz lieb gegrüßt
    Antje
    P.S.tzzz Tzzz tzzz, immer diese Anonymen!!!

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Susa,

    ich musste gerade auch ganz herzlich lachen.

    Ich denke jeder normale Mensch weiß, dass unser Leben nicht perfekt ist und wir nur das Schönste herausholen, weil wir es anderen zeigen möchten und auch uns selbst. Wir lassen auch mal Frust ab und uns von anderen trösten. Doch im täglichen Wahnsinn (!!!) möcht man durch schöne und lustige Dinge abgelenkt werden.

    Frag doch einfach die-/oder denjenigen, was er für Filme ansieht. Den Lustigen; den Krimi, in dem der Mörder gefasst wird; die, die uns den langen harten Alltag verschönern? Oder die, die einen runterziehen, problembeladen, düster, von denen wir Albträume bekommen?

    Also ich weiß, für was ich mich entscheide!

    Und hier auf jeden Fall für deinen super schönen, mich aufbauenden, erholsamen, lustigen Blog :-))))

    Liebe Grüße
    Manou

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Susa, ich finde es so zucker von Dir, dass Du für mich in die Bresche springst! Meine Meinung dazu ist: Jeder kann seine Meinung öffentlich kundtun und diese ist ja auch jedem selbst überlassen. Ich bin auch für Kritik offen und höre mir diese auch gerne an. Ich fand den Kommentar eher zum Schmunzeln, als dass er mich verärgert hat. Meine ersten Gedanken waren: "Armer Melancholiker, hat er/sie keine Selbsthilfegruppe?" Wir sehen doch tagtäglich, ob wir wollen oder nicht, so viele schreckliche und unschöne Bilder, da ist es doch für jede(n) von uns eine Wohltat für ein paar Momente in diese heile (Schein)Welt abzutauchen. Nichts anderes machen Wohnzeitschriften, Lifestylemagazine etc. Jeder entscheidet selbst, womit er sich berieseln lässt und vor allem: Womit NICHT. Dieser jemand hat es eben nicht verstanden und ist es damit auch in meinen Augen nicht wert bemitleidet, noch anderweitig beachtet oder kritisiert zu werden. Jedenfalls nicht von mir. Mir ist es schlichtweg schnuppe, wie er denkt und ob er meine Bilder erträgt. Wer's nicht mag soll zappen. Right?
    Danke Dir dafür, dass Du Dich diesem Thema auf so unterhaltsame Art und Weise angenommen hast. Der Post ist SPITZE!
    Liebe Grüße und einen wundervollen Abend wünscht Dir
    Mina

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Susa!
    Dein Post ist spitze!!!
    Wie schon so viele hier vor mir geschrieben haben, jeder kann doch selber entscheiden, was er sehen will. Und wenn diese ganzen "schönen" Blogbilder nicht gut für einen sind, dann sollte man sich hier nicht umschauen!
    Ich habe auf jeden Fall gut geschmunzelt bei deinen Worten!
    Ich freue mich auf den nächsten schönen Post von Dir! ;)
    Liebe Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Susa,
    JA SO ISSES UND ZWAR GANZ GENAU!!! Hey, reg Dich nicht auf. Es ist die Meinung eines (Mit) Menschen und andere/wir haben halt ne andere Meinung! ich kann das mittlerweile ganz gut. Nur die Meinungen von mir wichtigen Personen auch als wichtig anzunehmen. Und andere eben so sein zu lassen wie sie sind. Jede von uns hat ihre Dreckecken (pardon!), Sorgen und Probleme. Die Welt ist voll davcon und ich will das nicht auch noch hier lesen, sondern hier ne schöne Zeitschrift durchblättern, mich inspirieren lassen, entspannen. Und so mach ich das auch! Wems nicht gefällt, braucht ja nnicht hinzugucken.
    Liebe Rosaliegrüße

    AntwortenLöschen
  21. Ich sehe das genauuuuuuuuuuu wie Du!!! Ich freu mich, dass ich Dich als neue Leserin bei mir begrüßen darf und bin dadurch nun auf Deinen Blog gestoßen. Finde es total schön hier bei Dir und werde Dich bestimmt öfters besuchen kommen ... VLG von einer neuen Leserin aus dem hohen Norden ;-)

    AntwortenLöschen
  22. Hi Susa,
    du bist ja der Hammer :-) Ja genau so ist es, wie du es schreibst. Ich freu mich über die tollen Bilder und schönen Inspirationen. Ich hab zwar auch schon mal ein paar Chaosbilder gepostet, aber einfach nur damit man sich selbst nicht so unter Druck setzt, denn mit Kindern schaut es natürlich nicht immer so wie auf den Bildern aus. Aber wie du schon schreibst, das will ja auch eigentlich keiner sehen. Nur ab und zu ;-) Haben wir ja alle selbst Zuhause :-)
    Und nicht aufregen denn geredet wird ja immer, gelle...
    Drück di
    Knutscha
    Sabine

    AntwortenLöschen
  23. Hallo liebe Susa,
    ich habe deinen Blog gerade erst entdeckt und finde ihn wirklich einfach nur bezaubernd.Ärgere dich doch nicht über so blöde Kommentare,verstehe gar nicht warum die ,denen es nicht gefällt einfach wegklicken.Irgendwie scheint es ihnen ja doch zu gefallen.
    Ich werde mich jetzt noch mal in aller Ruhe bei dir umschauen und dir wünsche ich noch einen schönen Abend.
    Liebe Grüße Stephie

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Susa,
    abends, nach einem langen Tag mit vier Kindern, die sich genau so verhalten, wie du es so wunderbar plastisch beschrieben hast, freue ich mich immer auf meine Blog-Runde.
    Ich genieße es, in aller Ruhe diese wunderschönen Bilder zu betrachten und freue mich, dass es Menschen gibt, die sich solche Mühe geben, alles wunderschön herzurichten, um andere, auch mich, damit zu erfreuen.
    Ich liebe deine Bilder!
    Am aller,aller,allerschönsten fand ich ja die Bilder aus deinem Bauwagen! Da träume ich gerne davon, wie es wohl wäre, auch so etwas Schönes zu haben.
    Warum sollte man uns das nehmen? Chaos, Schmutz und Ärger haben wir doch zuhause selber, da kann ich doch nicht bei entspannen!
    Also, mach bitte, bitte weiter so!!! Du bist klasse!
    Viele liebe Grüße aus Köln,
    Britta

    AntwortenLöschen
  25. liebe Susa,

    ich bin ganz froh, dass Du uns heute eine kontroverse Seite des " Bloglebens " schilderst. Jeder Blogger wird seine persönlichen Gründe haben, ein kleines bisschen von sich, seinen Vorlieben, seinen Hobbys - einfach aus seinem Leben " zu erzählen, zu zeigen - sich damit in eine unbekannte Öffentlichkeit zu begeben...wie immer im Leben braucht es das richtige Maß - für jeden von uns! - wir alle wissen ja nicht, Wer liest mit, Wer ist uns wohlgesonnen, Wer schaut gerade in " meine Welt" - schwierig!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Andere Meinungen, Neider, Zweifler ...begegnen uns im täglichen Leben immer und überall - in dieser Internetwelt, können wir uns jedoch nicht in die Augen schauen, der " erste Eindruck " ist nicht möglich... Ganz bestimmt haben ganz viele Bloggerinnen ähnliche Probleme, Fragen - wie Du sie heute schilderst.

    Ich bin ja noch nicht so lange dabei -und habe meinen Blog auch eher " geheim" gehalten, aber in der letzten Woche habe ich dann doch einer Freundin davon erzählt... für mich ist mein Blog etwas ganz Spezielles, Persönliches - fast wie ein Tagebuch ( obwohl so viele mitlesen können ) ich freue mich " einfach " wenn ich Gleichgesinnte " finde, oder besser gesagt, wenn ich Andere an meinem Leben teilhaben lasse - wenn Sie Freude haben, bei mir zu lesen. Zur Entspannung, zur Inspiration - ein bisschen mehr " Sonntag " im Alltag...Das ist mein Rezept, das in dieser wundervollen Bloggerwelt gelingt! Puh.............. jetzt habe ich so viel geschrieben, liebe Susa - es war und ist mir wichtig und liegt mir sehr am Herzen.

    liebste Grüße an Dich von Birgit

    AntwortenLöschen
  26. Also mal ehrlich... wir Blogger inszenieren doch irgendwie alle gern!!! Die einen sich selbst, die anderen ihren Lifstyle, die nächsten ihren Garten und so könnte man die Liste noch unendlich weiter führen,oder!!!???Also was will besagte Person dann in unseren Kreisen, eine Person die nicht versteht das das Inszenieren auch ein Lebensgefühl ist und ganz oft Trends setzt...das sich viele Menschen an solchen Inszenierungen erfreuen und sie als Inspirationsquelle nutzen und das wir uns mit jeder Inszenierung auch weiter entwickeln und nicht nur uns einen schönen Moment bringen, sondern auch all unsere Lieben von den immer neuen wundervollen Ideen profitieren und wir uns so das Leben noch ein Stück lebenswerter machen...
    In diesem Sinne Danke für Deinen Denkanstoß, liebe Susa, und viel Spaß an allen noch kommenden Inszenierungen....
    Herzlichst Flori

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Flori,

      ja ist denn nicht das ganze Leben Theater, Inszenierung, Darstellung und ist es nicht immer schon so gewesen? Wie hat Oscar Wilde einmal gesagt:"Wer in schönen Dingen eine schöne Bedeutung erkennt, gehört zu den Kultivierten, für ihn besteht Hoffnung."Jeder soll doch nach seiner Farcon selig werden. Neid kenne ich nicht, weiß gar nicht wie sich das anfühlt und daher bewunder ich auch offen und ehrlich die schönen "Inszenierungen". Frau kann es aber nicht jedem(jeder) recht machen, aber wir leben in einem freien Land, sind mündig und haben die freie Wahl.

      Alles Liebe
      Babsi

      Löschen
  27. So, nun gebe ich auch noch meinen Senf dazu.
    So schlimm finde ich diesen Kommentar gar nicht. Darf man denn nur seine Meinung sagen, wenn sie positiv ist?
    Sie schreibt doch ganz ehrlich, dass es ihr nicht gut tut.
    Wollen wir sie deshalb verdammen?
    Ich habe auch schon auf Blogs gesagt, wenn mir etwas nicht so gut gefällt.
    Allerdings kam das auch nicht so gut an.
    Natürlich will ich von niemandem die dreckige Toilette sehen, obwohl das vielleicht auch mal ganz witzig wäre.
    Aber Posts, wo nur gezeigt wird, was diejenige sich wieder Tolles gekauft hat, oder nochmal das Chanel-Logo ins Bild gerückt wird, können doch schon jemanden belasten, der sich das vielleicht nicht leisten kann. Ok., ich guck mir diese Blogs gar nicht mehr an, das bin ich einfach nicht. Aber darf diejenige das denn nicht auch mal sagen?
    Deinen Blog zähle ich aber ganz und gar nicht zu den "inszenierten". Dein Blog ist ganz bezaubernd.
    Und ich möchte hier überhaupt niemanden brüskieren, aber jetzt über besagte Person die Lanze zu brechen - auch wenn sie anonym geschrieben hat/ich weiß nicht mal auf wessen Blog - dem möchte ich mich nicht anschließen.
    Sei ganz nett gegrüßt und mir bitte über meine ehrlichen Worte nicht böse,
    Miriam

    AntwortenLöschen
  28. Hallo Susa!
    Mensch!! Hier ist ja heute richtig was los!!! Wie?? keiner will sehen wie ich morgens verpennt aussehe! Gibts doch nicht...hhaha! Manche Menschen sind schon komisch! Hatte vorletzte Woche ja auch so mein Erlebnis! Aber lustig ists schon, wenn dem jenigen die Bilder nicht guttun, kann er abschalten und zwar sofort! Geht ganz einfach! Klick und schon biste weg! Wir leben alle in ganz normalen Familien! Nix ist perfekt und totzdem darf es doch schön sein! Deko kostet bei mir in der Regel nicht die Welt, da ich sehr viel selber mache! Und viele der Ideen finde ich hier! Klar habe ich das ein oder andere Markenteil! Aber es geht doch hier nicht darum: wer hat wieviel?? Ärgere Dich nicht über solche Spacken! Lohnt sich nicht! Aber Deine Antwort ist auf jeden Fall die Richtige! Bei Dir schalte ich immer und jederzeit sehr gerne ein! Bis bald und liebe Grüße
    Ulla

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Susa,

    Du sprichst mir aus der Seele! Ich kann auch nur für mich sprechen: ich besitze keine zwei Häuser - das eine, das ich im Blog zeige, immer aufgeräumt und schön dekoriert und das andere, in dem wir leben, das total dreckig & unordentlich ist. Es ist ein Haus in dem wir leben, kochen, schlafen, Bügeln, Hausaufgaben machen, Klamotten liegen lassen, nicht unbedingt jeden Tag saugen, wo in Schlafzimmer der Korb mit Bügelwäsche steht; eine Einrichtung, die wir nach und nach angeschafft haben, weil sie uns gefällt und nicht weil ich es im Blog zeigen möchte; es ist ein Garten, der seit acht Jahren immer wieder umgegraben wird, in dem die Kinder ihre Geburtstage feiern und wir mit Freunden abend grillen. Aber wie Du schon sagst, wenn wir die teilweise Unordnung (die herrscht wohl in jedem Haus!!!), die Bügelwäsche und das dreckige Geschirr in der Spüle zeigen würden, wer würde gerne unsere Blogs besuchen. Und würde es uns selber Spaß machen, immer diese Sachen zu zeigen? Man erfreut sich doch eher an schönen Sachen, an Blumen, an schönem Geschirr, an Selbstgemachten usw. als an Unschönen Dingen, oder?
    Diejenigen, die so etwas schreiben, dazu noch anonym, die sind nicht nur feige, sondern womöglich auch neidisch auf die glücklichen und sich in ihren Häusern wohlfühlenden Menschen!!!
    Wir sollten uns nicht ärgern über solche Kommentare, aber es muss auch mal gesagt werden! Ich jedenfalls bin froh zum Bloggerländle zu gehören! Und ich bin gerne bei Euch zu Besuch - finde Eure Häuser & das, was Ihr macht inspirierend!
    Lass Dich nicht ärgern!
    Schicke Dir liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Susa,
    es ist 22.30Uhr:
    -Ich habe es gerade geschafft, die Küche heute zum gefühlten 30ten Mal aufzuräumen - nur leider nicht den Küchentisch
    -Das eine Ende des Sofas weicht gerade mit "Polsterreiniger" ein, weil mein Hund heute wieder den ganzen Tag Gras gefressen hat und vor ca. einer Stunde meinte sich auf dem Sofa übergeben zu müssen
    -Im Keller wartet immer noch so eine kleine verschlossene Plastiktüte mit vollgepinkelten Klamotten der Kleinen aus dem Kindergarten...d.h. morgen mit Gasmaske Tüte öffnen, Wäsche bei 90° waschen und hoffen daß sie nicht eingeht
    -meine Mädls haben heute Fasching gespielt und im ganzen Wohnzimmer Luftschlangen verteilt: Über jeden Türgriff, über die Lampen, in den Regalen, über die Kissen auf dem Sofa.....
    -während ich heute Nachmittag dem Unkraut in meinem Bauerngärtchen versucht habe Herr zu werden...meine völlig verblühten Blumenkästen endlich ausgeleert habe...dabei endlich mal wieder die Fensterbänke von Spinnweben befreit habe
    und wie immer über meine ungeputzen Fenster hinweggesehen habe - ich hasse Fensterputzen!!

    In diesem Sinne ... ich bin zu 100% bei dir und finde deinen Post sensationel gut geschrieben.

    Also, "pupsen wir weiterhin alle Chanel" und berichten darüber in unseren Blogs
    ;-)))))
    Gute Nacht!
    Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herrlich Annette..wir pupsen alle Chanel..na ob das den CO2 Ausstoß wohl in die Höhe treibt, nachher müssen wir noch alle eine Emissionssteuer zahlen. Was du geschrieben hast ist auch das wahre Leben, könnte fast ein Drehbuch für eine Komödie sein...und abends ist man fast zu müde um sich die Zähne zu putzen! Daher her mit den schönen Bildern, die uns den Alltag vergessen lassen.

      Alles Liebe
      Babsi

      Löschen
  31. Man muss es nicht jedem Recht machen, Unordnung sehe ich genug, ....es ist doch der Sinn der Sache, einen schönen Blog zu führen, da hast Du schon Recht!
    LG
    Taty

    AntwortenLöschen
  32. Also Deinen heutigen Post kann ich nur ganz und voll unterschreiben. Wir dekorieren und inszenieren doch alle gern, sonst würden wir ja wohl auch nicht bloggen. Natürlich wird bei uns allen auch gelebt und da gehören schmutzige Wäscheberge, benutztes Geschirr in der Spüle (und bei mir ab und an auch ein kleiner See im Flur vom inkontinenten Hündchen) dazu. Zeigen mag ich das genauso wenig wie andere. Für mich (und da bin ich wohl auch nicht alleine) stellt mein Blog einen netten Ausgleich zu meinen stressigen Jobs dar und ist auch gleichzeitig eine Art Tagebuch. Da zeige ich halt gerne mein Selbstgehäkeltes, den Garten und meine Flohmarktfunde. Andere Blogs legen eher Wert darauf über Fashion und Kosmetik zu bloggen oder ihr Seelenleben bis ins Kleinste auszubreiten - letzteres käme für mich nie in Frage, denn ich muß nun wirklich nicht aller Welt öffentlich meine Befindlichkeiten mitteilen. Aber jeder so wie er mag. Nur sollte man dann auch tolerant sein und ..... vielleicht auch nur die Blogs anclicken, die man mag bzw. mit denen man sich identifizieren kann. Und die Formulierung "ein Blog der mir nicht gut tut", darüber kann ich nur lachen. Es scheint etwas viel Neid aus diesen Worten zu sprechen. Dazu kann ich nur sagen, jeder ist für sein Leben selbst verantwortlich und dafür, was er daraus macht.

    Liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  33. Oh da komm ich ja genau richtig....
    also genau darum blogge ich, weil ich nicht den alltäglichen Wahnsinn, wie Wäsche, Kürmel, Unordnung usw. sehen möchte, sondern tolle neue Dekorationen, eine gute Idee, ein besonders leckereres Rezept, Sonne,wenn bei mir hier keine scheint, und so vieles mehr und dazu noch liebe nette Frauen, die genau das Gleiche möchten!!! Vielleicht ist Er/Sie ja auf den falschen Blogs unterwegs gewesen, denn es sind doch sooo viele Selbstgemachte Dinge, Handarbeiten, Holzarbeiten, Aufgearbeitetes, Umgewandeltes, Gebasteltes, Gekochtes...die Liste lässt sich beliebig verlängern, auf den Blogs zu bestaunen.
    Klar hat man nicht dauernd irgendwas parat und dann kommt halt auch mal der neuste Einkauf oder ein interessantes Buch o.ä dazu, aber so eine bunte Mischung macht es doch gerade lesenswert.
    Sollte es mir nicht gefallen habe ich doch immer die Möglichkeit mit einem Click zu verschwinden.
    Es freut mich sehr das Du darauf eingegangen bist liebe Susa und diesen Post eingestellt hast.
    Nur bestärkt mich das in dem Sinne auf jeden Fall genauso weiter zumachen und mich durch solch einen Kommentar auf keinen Fall entmutigen zu lassen(leider sind nämlich durch diese Art und Weise schon Blogs geschlossen worden!)
    es grüßt Dich ganz herzlich
    MArlies

    AntwortenLöschen
  34. wow, da gehen ja die wellen hoch! und das nur, weil jemand zugibt, dass ihm die schöne welt anderer leute nicht gut tut... ehrlich gesagt finde ich es sehr mutig, das zuzugeben (manchmal geht es mir ja auch so) und ich sehe auch keinen angriff auf dich oder andere in diesem kommentar. deshalb verstehe ich ehrlich gesagt nicht, was daran dich so verärgert hat. vielleicht sind wir es gewohnt, nur zustimmende kommentare zu lesen (klar, auch ich liebe es!), weil wir davon ausgehen, dass nur gleichgesinnte unsere blogs lesen? tatsächlich ist es aber so, dass ich viele blogs entdecke, die mich nicht ansprechen und die ich kommentarlos wieder verlasse. so betrachtet könnte man den kommentar auch als interesse an dem (ich weiß nicht welchen) blog sehen und nicht als angriff - natürlich nur, wenn er nicht boshaft und verletzend formuliert ist. und den ein oder andere kommentar hier zu diesem post empfinde ich wesentlich unhöflicher und ich hoffe, dass h.h. ihn nicht liest, schließlich zeigt er oder sie mit diesem kommentar seine/ihre verletzliche seite und damit auch ein gewisses vertrauen uns gegenüber. aber klar, man kann auch ganz einfach wegklicken...
    so, jetzt hab ich mich hoffentlich nicht in die nesseln gesetzt!
    liebe grüße,
    susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, nein meine Liebe,
      ich habe MICH in die Nesseln gesetzt mit diesem Post und selbstverständlich darf hier jeder zum Thema seine Meinung sagen und keiner muß mir nach dem Mund reden.
      ABER mir tun ganz andere Sachen NICHT gut tut :
      das hier in unserem Land Kinder verhungern oder totgeschlagen werden...
      das dabei offensichtlich Nachbarn und auch zuständige Ämter weggeschaut haben ...
      das viele Menschen auf der Straße leben müssen ...
      das vielen Kinder keine gute Ausbildung zukommt ...
      das Tiere gequält und ausgesetzt werden ...
      und so weiter und so weiter, meine Liste wäre lang ...
      und diesen Dingen kann ich leider nicht entkommen oder sie einfach wegklicken ...
      und sich diesen Dingen entgegen zu setzen, oder zu helfen,
      das wäre für mich mutig
      und genau deshalb haben mich die besagten Zeilen,
      das "ihr das nicht gut" tut grantig gemacht.
      Liebe Grüße Susa

      Löschen
    2. Vieles hätte ich zu den zahlreichen Kommentaren zu sagen, aber das lasse ich an dieser Stelle besser,... denn ich habe heute Morgen eine 15 Jährige aus dem Irak
      bei ihren Bemühungen unterstützt, die deutsche Sprache zu lernen.Sie hat im Irak nie eine Schule besuchen können, kann also auch in ihrer Muttersprache nicht lesen und schreiben. Viermal in der Woche fahre ich in die Schule um sie als ehrenamtliche Bildungsbetreuerin zu unterstützen. Ihre Schwester und ihren Schwager begleite ich zu Ärzten, Behörden oder auch zu Geprächen und Elternabend im Kindergarten (Sohn 3 Jahre, Baby 5 Monate). Die Begegnung mit einer ganz anderen Kultur und den Erlebnissen der jungen Menschen (Vater wurde ermordet und die ganze Familie bedroht, deswegen Flucht nach Deutschland), die beengte Wohnsituation, Sprachprobleme, Jobcenter, Ausländerbehörde... macht natürlich die Diskrepanz zu unserem Leben im Wohlstand besonders deutlich.
      Ich umgebe mich gerne mit schönen Dingen, erfreue mich in der Natur, fotografiere gerne, brauche nicht lange zu überlegen, ob diese oder jene Anschaffung möglich ist. Auf der anderen Seite steht dann die irakische Familie, die jetzt Regenhose, Gummistiefel, Regenjacke, Hausschuhe .... als Ausstattung für den Kindergarten braucht.
      Nun stellt euch vor, ich komme aus der Wohnung der Familie oder dem Asylheim, schaue auf verschiedene Blogs, sehe die wirklich sehr schönen Bilder vom Frühstück zu zweit bei Villa Vanilla. Irgendwann kommt mir dann in den Sinn: Wie ticken wir eigentlich? Wer legt denn einen Teppich auf die Wiese, trägt ein Schränkchen nach draußen....? Ich kann mich auch lange an solchen Bildern erfreuen, aber für ein erfülltes und glückliches Leben muss der Tisch nicht so perfekt sein. Wer meinen Kommentar von Montag nochmal liest, kann sicher jetzt verstehen was mit "..das tut (mir) nicht unbedingt gut" gemeint habe.
      Mit vielen lieben Grüßen, H.H.

      Löschen
  35. Man muß nicht everybodys darling sein, leben und leben lassen.
    Wem es nicht gefällt, niemand wird gezwungen zu gucken :-)
    Ich lese gerne in Blogs und bewundere manch schönen Dinge.
    Also, mach weiter so, wie DU es magst!
    Alles Liebe wünscht
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  36. habe eben deinen schönen Blog entdeckt.
    da kann man ja nur den Kopf schütteln...dein Post spricht mir aus der Seele...
    naja, es ist wohl Neid oder weis nicht was...
    wir fotografieren trotzdem weiter schöne Dinge die uns und vielleicht eventuell auch anderen GUT tun...wem das nicht gefällt einfach wegklicken...
    ;-)
    wünsche dir einen schönen Tag!!
    Und den haben wir!! Trotz einer Unmenge von Wäschebergen...Schmutz wo er vielleicht nicht hingehört!!! Oweihja...und und und
    GGLG Kathrin

    AntwortenLöschen
  37. Liebe Susa,
    hierzu jetzt etwas zu schreiben (bzw. es richtig zu formulieren) ist gar nicht so einfach. Wo fange ich an?? Ich denke schon, dass jeder schreiben kann und soll, was er will, solange er keine Mutmaßungen anstellt. Wenn ihr etwas nicht guttut, ist es eine Sache... zu unterstellen, man würde nur inszenieren eine andere!!! Denn auch ich inszeniere und lebe gerne und das gleichzeitig!!! Sicherlich sehe ich auch manchmal tolle Häuser auf Blogs und denke dann...ach, wenn ich doch nur auch so eins hätte (unseres ist leider etwas in die Jahre gekommen und kein Neubau), aber deswegen hinterlasse ich keine neidvollen Kommentare, um jemandem das Gefühl zu geben, er müsse sich dafür rechtfertigen, sich etwas mehr leisten zu können.
    Auch mir gefällt hin und wieder was nicht... dann klicke ich einfach auf das kleine x und schon hat sich die Sache erledigt!!!
    Ich werde jetzt nicht anfangen, den unaufgeräumten Esszimmer-Tisch zu posten oder die ungespülten Töpfe, die ungebügelte Wäsche, etc.!!! Sondern nur das, was mir auch wirklich gefällt!!!
    In diesem Sinne...
    liebste Grüße
    Domi

    AntwortenLöschen
  38. Vielleicht waer dies einmal eine Idee für die kommenden Wochen : Jeder zeigt einmal seine Wohnung oder sein Haus so, wie man es eigentlich keinem zumuten möchte. Hinterher dann die ordentliche Variante und wir stimmen danach ab, was wir eher vorziehen würden . Ich bin gespannt, was mir besser gefallen wird ! Viele Gruesse von Birgit aus der Dauerregenregion :0(

    AntwortenLöschen
  39. Inszenierungen, Kauf angesagter Marken, Zeigen, Haben-wollen ...

    Ich gebe zu, ich inszeniere auf meinem Blog eigentlich NUR :oD. Mir macht es einfach Spass, Dekos "aufzubauen" (hinterher dürfen sie ja auch eine zeitlang bleiben) und aus Bildern die besten - ha - Inszenierungen herauszuholen und zu vergrössern: Kamera austesten, Bildbearbeitung austesten ... - sieht einfach vom "künstlerischen Blickwinkel" her so gut aus und finde ich total interessant! Und ist das nicht auch eine tolle "kreative" Herausforderung?

    Und - ich gebe es zu - seit Wochen gibt's bei mir keine Deko-Fotos von meiner Wohnung mehr. Mein momentaner Alltag lässt mir einfach keinen vernünftigen Zeitraum mehr, das umständehalber ständig anwachsende Chaos zu beheben. Hihihi, Inszenierungen sind da gar nicht mehr möglich - nur noch Makro-Aufnahmen (lol). Trotzdem liebe ich es nach wie vor zu bloggen - wenn auch weniger - und andere Blogs anzuschauen - tut doch so gut als Motivation für so vieles, auch zur Chaosbehebung! Und jetzt fangen dann die Ferien an und ich gehe "hochmotiviert" dank der ganzen wunderschönen Blogs an die Aufräum- und Deko-Arbeiten, zu denen ich inspiriert wurde - aber Vorsicht: ist das dann abkupfern? Oder erst dann, wenn man das dann fotografisch inszeniert postet - oder wie?

    Und was mir übertrieben oder was auch immer erscheint, klicke ich dann halt weg - die Freiheit nehme ich mir. Am Ende interessiert doch nur eins: meine Entscheidung für oder gegen etwas!

    Übrigens, Deinen Blog habe ich erst kürzlich entdeckt und er gehört definitiv zu meinen "Motivationen" (gllll) Und dieser aktuelle post ist einfach genial geschrieben - muss ich jetzt gleich nochmal lesen :oD

    Mil besitos,
    Christl

    AntwortenLöschen
  40. Liebe Susa,

    ich kann es auch nicht verstehen, dass man sich über solche Dinge so aufregen kann. Ich frage mich halt nur wieso das dann überhaupt gelesen wird? Ich hatte letztens auch einen Kommentar wo ich mir gedacht habe...ist das nötig!?
    Mich hat es auch sehr beschäftigt, mehr als mir lieb war, aber im Nachhinein betrachtet, ist es völlig umsonst. Diese Person ist höchst warscheinlich nicht sehr zufrieden mit dem was sie hat. Ich zb kann überhaupt nicht fotografieren, ich kann meine Sachen die ich mache einfach nicht richtig in Szene setzen, aber weisst du was, es ist mir egal, weil ich stolz bin auf das was ich mache. Ich könnte auch neidisch oder eifersüchtig sein auf diverse Bloggerinnen, weil sie einfach so super Fotos machen und das immer so toll aussieht. Aber wir sind alle verschieden und haben alle unterschiedliche Talente und genauso soll es auch sein! Ein Blog soll eine persönliche Note haben. So sehe ich das!

    Also liebe Susa, das juckt echt keinen! :)

    Liebe Grüße

    *Kerstin*

    AntwortenLöschen
  41. Liebe Susa,

    wie du an der Resonanz sehen kannst, sprichst du den Menschen aus dem Herzen.Recht hast du ! Wollen wir nicht alle mit ein bißchen Illusion und romantischer Verklärtheit den Alltag aufhübschen, ihn uns gefälliger und erträglicher machen? Warum verschönern wir unsere Häuser, dekorieren, nähen Kissen und Gardinen, polstern Sessel auf, bestimmt nicht weil wir soooo viel Zeit haben und dekadente Hausfrauen mit dem Langeweilesyndrom sind. Nein wir wollen leben und nicht vegetieren wie eine Küchenschabe hinter der Fußleiste. Neben all dem Schönen kennen wir Managerinnen kleiner Familienunternehmen auch den ganz normalen Wahnsinn mit all seinen Tücken und Fallen. Ich bin aber weder an den Auswüchsen der Krampfadern meiner Nachbarin interessiert, noch am Schmand im Waschbeckensyphon und ich weiß auch das viele Bilder in Hochglanzmagazinen gefaked und retouschiert sind, sei´s drum, ich bin doch ein Mensch mit Kopfverdacht.Dennoch liebe ich den schönen Schein. Wie hat Mozart doch gesagt:" Ich will alles haben was gut, ächt und schön ist!" Laßt uns doch alle ein bißchen träumen.

    Alles Liebe
    Babsi

    AntwortenLöschen
  42. Hallo,

    super Posting ... ich mag klare Worte und ich frag mich auch manchmal wie jemand auf die Idee kommt andere dafür verantwortlich zu machen, wenn er sich selbst nicht gut fühl oder es ihm nicht "gut tut" auf den Blogs zu lesen.

    Dann soll er es eben lassen, pffft.

    Ich lass mir dadurch das bloggen schon lang nicht mehr vermiesen und wenn sich jetzt jemand fragt warum es noch nie ein Foto von meinem Bad gab ... das wirds auch nicht geben denn da würde ich selbst am liebsten nur mit geschlossenen Augen drin sitzen/stehen/liegen. Ich sag nur 70er, retro puuuur. Wenn sich DARÜBER jemand aufregen würde könnte ich das voll und ganz verstehen ;).

    Liebe Grüße
    auch vom (nördlichen)Rand Münchens

    Mimi

    AntwortenLöschen
  43. ...also, mir gefällt`s hier und auf sooooo vielen anderen blogs sehr und ich frage mich, wieso man seine neigungen oder talente denn nicht auf seinem eigenen blog ausleben sollte. die meisten von uns sind nun mal dekomäuse und wer bitte schön liebt es nicht, hübsche dinge anzusehen. dass das alltäglich leben nicht immer perfekt aussehen kann, versteht sich schließlich von selbst.
    liebste grüße
    lisanne

    AntwortenLöschen
  44. Oh, liebe Susa
    Du hast dir deinen Ärger ganz wunderbar von der Seele geschrieben und mich zum Schmunzeln gebracht. Ich kann dir nur aus ganzem Herzen zustimmen. Der ganz normale Alltagswahnsinn hat ja wohl jede von uns zu Hause. Das müssen wir ja nicht auch noch posten. Ich habe auf jeden Fall schon manch schöne Stunden in den wunderbaren Blogs verbracht. Hab mich amüsiert, mich inspirieren lassen und mich abgelenkt, wenn ich mal Sorgen hatte. Das tut doch einfach gut. Und ich komme immer sehr, sehr gerne bei dir vorbeischauen. Also wir machen weiter wie bisher und lassen uns den Spass nicht verderben, gell. Ich wünsch dir noch eine wunderbare Woche mit ganz vielen hübschen Dingen, die dir begegnen sollen:).
    Ganz liebi Grüessli
    Moni

    AntwortenLöschen
  45. hab das grad durch zufall entdeckt und muss jetzt auch meinen senf dazugeben... hab auch grad gesehen, dass von der verfasserin des ursprünglichen kommentars ne antwort kam.

    ich muss sagen, anfangs konnte ich schon beide seiten verstehen. aber das ganze jetzt mit einer irakischen flüchtlingsfamilie zu vergleichen, ist schon ein bissl krass.

    meine oma (so wie vermutlich die meisten menschen ihrer generation) haben ebenfalls furchtbares mitgemacht und extreme not gelitten und ihr heim verloren. das ist absolut tragisch, gar keine frage. und auch ich hab im sozialbereich mit flüchtligen gearbeitet und kenne asylantenheime von innen.

    aber deswegen müssen wir doch nicht bis in alle ewigkeit auf deko und schönes und von mir aus auch teppiche in der wiese und schränkchen im freien verzichten oder? was hat denn das eine mit dem anderen zu tun?? wenn wir auf den teppich in der wiese verzichten, gehts der irakischen familie deswegen auch nicht besser oder?

    bitte nicht falsch verstehen, aber man kanns echt übertreiben..

    lg und schönen abend!
    salma

    AntwortenLöschen
  46. ...auch ich antworte Dir auf Deinen ehrlichen Post...mit den Worten...Du hast einfach nur recht!!!Wenn diese Person mit der Bloggerwelt nicht klar kommt...soll sie einfach keine Blogs mehr lesen...!!
    Ich mag Deinen Blog sehr gerne und freue mich über alles was Du zeigst!!
    Ganz liebe Grüße Anja

    AntwortenLöschen
  47. Das was H.H. hier schreibt,finde ich noch schlimmer als den Kommentar bei Villa Vanilla.Es ist ja anerkennenswert wenn sich jemand ehrenamtlich für eine Flüchtlingsfamilie einsetzt,aber es gibt auch in Deutschland arme Familien und in Afrika verhunger Kinder.Jetzt frage ich darf jemand der vielleicht die ganze Woche gearbeitet hat nicht in seinem Garten auf einem Teppich an einem Tisch frühstücken.Genauso kann jeder sein Geld ausgeben für was er will.Die einen rauchen,andere gehen zum Frisör und wieder andere kaufen sich eben schöne Decken,Teppiche oder Geschirr und wir freuen uns mit ihnen auf ihren Bloggs.Wir können das Elend in der Welt nicht ändern und dieser Familie wird es bei uns nicht schlecht gehen dank unseren Steuern.Ich hoffe H.H.wird sich in Zukunft nicht weiter anonym in unserer schönen heilen Bloggerwelt tummeln.LG Heide

    AntwortenLöschen
  48. Hallo
    ich versteh einfach nicht, warum es immer wieder Leute gibt, die sich nicht an schönen Dingen erfreuen wollen.
    Mir reicht meine eigene Realität, in der nicht immer alles schön ist. Da schau ich mir halt gerne schöne "inszenierte" Blogs an und hol mir Anregungen den Alltag schöner zu machen.
    Auf der anderen Seite denk ich mir, ist das ein armes Würschtl.
    Jetzt schenken wir ihm auch noch Aufmerksamkeit, die er gar nicht verdient.

    Ärger dich nicht mehr darüber, wunder dich einfach nur, was es alles für Menschlein gibt.

    Sonnige Herzensgrüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  49. Entschuldigt bitte, aber ich kann nicht mehr an mich halten.
    Was bitte schön hat diese Frau schlimmes gemacht, dass ihr allle dermaßen auf ihr rumhackt.
    Geht's noch? Ihr müsstet mal Eure Kommentare lesen.
    Man könnte meinen, sie hat in der Mönkebergstrasse eine Autobombe gezündet.
    Kommt bitte alle mal wieder auf den Teppich.
    Miriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!! ich glaube man kann es auch übertreiben.

      Christine

      Löschen
  50. Hallo Susa,
    also ich fotografiere auch nur in den extra dafür aufgeräumten Ecken, in den anderen Leben wir. Somit lebe und inszeniere ich also auch.
    Aber ich glaube, deinen anonyme Kommentiererin hat das gar nicht so böse gemeint, eher ehrlich. Versteht sie bloß keiner?
    Man sieht halt überall nur das inszenierte, weil das gelebte keiner zeigt. Warum? Wahrscheinlich weils keinen wirklich interessiert. Haben wir ja alle selber!
    Schade finde ich, das die ehrlich Meinung hier offensichtlich nicht gefragt ist. Nur eine hat was negatives geschrieben und darauf so viele Kommentare!?
    Das ganze hier stimmt nun mich sehr nachdenklich! Oder sollte ich das jetzt besser nicht schreiben?
    Ein liebes Grüßle von Tanja

    AntwortenLöschen
  51. Liebe Susa, habe gerade ebend Deinen Blog entdeckt und lese gleich als Erstes einen Post, der mir aus der Seele spricht. Wem das, was ich poste nicht gefällt. klickt sich wieder weg. Das ist ok. Trotzdem bin ich aber der Meinung, dass es auch ok. ist, wenn maaaaal jemand nicht nur schreibt:"Tolle Fotos, super Haus, usw.", sondern auch mal eine andere Meinung vertritt, als alle Anderen. Ich hatte mal das Problem, das ich bei einer Bloggerin geschrieben habe:... dass ihr Crumble nicht sooooo lecker aussieht, aber bestimmt sehr gut schmeckt!" Ist doch nicht schlimm, oder? Der Kommentar wurde NICHT veröffentlicht. Sicher machen wir das Alles hier, um anderen zu zeigen, was uns Spaß macht, was wir haben und was wir können und weil wir stolz auf UNS sind. Ich werde den Einen oder Anderen sicherlich damit verärgern. Ich bin der Meinung Du hast Recht, aber die andere, leider "anonyme" Bloggerin hat auch nicht ganz Unrecht. Vielleicht war sie an diesem Tag auch einfach nicht sooo gut drauf, O D E R sie hatte ein Erlebnis, wie s.o.beschrieben. Wir sollten ab und zu ruhig mal Kritik einstecken. Das spornt uns nämlich beim nachsten Mal auch an, uns zu steigern. Sei mir bitte dafür nicht allzu böse. Ich grüße Dich ganz lieb, die Ilona

    AntwortenLöschen
  52. liebe susa,
    hab dich erst entdeckt und bin froh drüber!
    dein bayrisches herz und dein verstand sprechen..... wahrheit!
    ich bin auf deiner seite und wem das nicht passt, muss ja nicht bei uns lesen!
    basta ;-)
    herzliche grüße aus niederösterreich
    margit

    AntwortenLöschen
  53. Liebe Susa,
    Hab herzlich über die Arzt/Apotheker/Nebenwirkungen gelacht. Tja, die Nebenwirkungen von Blogs wie Deiner einer ist nehme ich gerne: Gute Laune, Inspiration, Freude und Lachen: Zum Glück steht ja groß drüber: Was in diesem Blog thematisiert ist, ist mein ganzes Leben, nimmt meine gesamte Zeit ein und ist alles, was mir wichtig ist! Im Ernst: Unser Leben hat ein bisschen mehr zu bieten, als wir im Blog posten. Lusstig, hab grade auch dieses Thema angeschnitten, ohne zu wissen, dass es zur heißen Kartoffel taugt ;-))))
    Wünsch dir ein schönes Wochenende :-)
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  54. Meine liebe Susa und all ihr anderen fleißigen Schreiber hier,
    es ist doch so, jeder, der sich im Internet präsentiert muss mit öffentlicher Kritik umgehen und rechnen können. H.H.'s Kommentar war ja nicht mal böse Kritik, sondern lediglich eine Hinterfragung. Mich traf das auch gar nicht, sondern es verwirrte mich anfangs mehr. Aber es ist völlig in Ordnung! H.H. verdient es nicht, hier so zerrissen zu werden. Sie leistet durch ihre ehrenamtliche Mitarbeit eine nicht zu unterschätzende, respektierbare Arbeit. All das stand natürlich nicht unter dem Kommentar, den sie bei mir verfasst hat (muss es ja auch gar nicht), aber vor diesem Hintergrund kann ich ihre Aussage sogar verstehen. Trotzdem empfehle ich Menschen wie H.H. sich vielleicht lieber keine Blogs wie unsere anzuschauen, wenn es ihnen nicht guttut. Aber auch das muss jeder selbst entscheiden.

    Ich teile Deine Ansicht sehr, Susa, dass man (vor allem negative) Kritik nicht einfach so in die Welt posaunt. Ich halte es persönlich stets so, meine Meinung nur dann kundzutun, wenn diese auch gefragt ist, insbesondere, wenn sie negativ ausfällt. Aber hier in den Blogs ist es ja schwierig zu beurteilen, denn hinter der Kommentarfunktion steht ja keine Verfügung, "bitte nur positive Meinungen zu veröffentlichen". Wie gesagt, ich muss auch mit kritischen Meinungen rechnen können und das kann ich, glaube ich zumindest, ganz gut.

    Wir sollten einander respektieren und die Hände reichen und nicht weiter unnötige Zeit mit dem Diskutieren des Pro und Contra etwaiger negativer Kommentare verschwenden. Ich finde, irgendwann ist es auch mal gut!

    Habt alle einen wunderschönen Freitag (alle, hört ihr!)
    Liebe Grüße
    Mina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mina,
      alles wunderbar erklärt und gesagt und kann mich nur zu 100 Prozent anschliessen.
      Ein schönes Wochenende wünscht Euch allen
      ♥ Susa ♥

      Löschen
  55. Liebe Susa, huch, da hast du aber ordentlich hingelangt... ; )
    mir geht es da so fifty-fifty. Klar, das wir einander vor allem Dinge zeigen,die zum freuen da sind. Aber wenn ich mir dann die 30. neue angesagte Nagellackfarbe ansehe, na, dann klick ich eben weg. Manchmal wurde ich auch schon ein bisschen neidisch, huch, so tolle Sachen in den "schaut mal was ich neues gekauft habe" - posts. Dann werd ich wieder entspannt und denke: schön, wenn's ihr Spaß macht. Und dann sind hin und wieder Beiträge, die nachdenklich stimmen, die tun dann auch sehr gut, weil sie eben tiefer gehen. Ich nehme mir, was ich mir nehmen will und das ist wohl gut so, denke ich. Und dann lebe ich mein Leben, mit meinen Möglichkeiten. Ich finde es gut beim bloggen, dass ich viele neue Ideen präsentiert bekomme, einfach so, das man Idee teilt, einfach so.
    liebe Grüße, von JULE

    AntwortenLöschen
  56. Liebe Susa
    Ich habe mich nun köstlich amüsiert ,toll hast du geschrieben,ja ja ,
    manchmal muss man dem Ärger einfach Luft machen,gell ;-))
    Ich nehme soclhe Sachen gar nicht ernst,je älter ma wird um so gelassener ,grins ;-))
    Weisst du, es gibt so viele Einsame ,viele die Depressionen haben und unzufrieden sind und so viele Neider ,die einfach so ihren Frust ablassen,sei es hier oder im Facebook oder oder .......
    Das habe ich bei meiner Malerei schon so oft erlebt und Kritik bekommen, die tun mir dann einfach nur leid ,ich lache immer darüber,denn es gibt viel schlimmeres im Leben,dann sind doch nur unwichtige und kleine Bagadellen ;-))
    Aber ich kann sagen,dass ich als ich jünger war,habe ich mich auch ab solchen Kleinigkeiten aufgeregt habe ,war sehr tempermatvoll damals ;-)))) .......durch viele Schicksalschläge bin ich nun ruhig und gelassener geworden !!!

    Danke dir ,für deine Lob auf meinem Blog...sag deiner Tochter,sie soll ja alle Zeichnungen behalten, gottlob habe ich auch einige von mir im Keller ausgegraben !
    Ich habe bis zu meinem 15 Lebensjahr sehr gerne gezeichnet ,dann aber 40 Jahre lang gar nicht mehr gemalt, Lehre ,Beruf ,Heirat ,3 Kinder,das gab genug zu tun...
    Nun sind die Kids schon lange aus dem Hause und ich fing dann mit der Malerei wieder an,einfach so,ab und zu in der Freizeit !
    So, nun aber fertig,ich werde sicher immer auf deinem so wunderbaren Blog reinschauen,habe dich sofort verlinkt ;-))
    Liebe Grüsse und ein tolles Weekend
    Margrit

    AntwortenLöschen
  57. Hallo,
    ich habe gerade einige Kommentare gelesen und nur den Kopf geschüttelt.
    Jeder hat seine Meinung, jeder hat seine Ideen, seinen Geschmack, seine Vorlieben, schönen Dinge darzustellen, etc... ich könnte Seiten aufführen, aber das sprengt hier den Rahmen.
    Wir sind hier in der Öffentlichkeit, also kann man damit rechnen, dass es Menschen gibt die unsere Sicht der Dinge nicht teilen und dies auch kundtun, es entweder freundlich tun, oder auch nicht. Vielleicht hatten sie selber einen schlechten Tag und regen sich über die ausgestellte "Oberflächlichkeit" (Man kann hier nicht so in die Tiefe gehen, wie bei einem Gespräch unter vier Augen.) auf.
    Wenn man keine "negative" Kritik haben möchte, sollte man auch nicht in die Öffentlichkeit treten.
    Aber jeder zieht gleich über den Anderen her, überlegt mal was Worte sind, es sind "Subjektive Aussagen" mit unterschiedlichen Hintergründen, Erfahrungen, moralischen Vorstellungen, Erziehung, Gefühlen, etc...

    Meine Meinung, und dies ist nur meine Meinung, könnten wir alle ein bißchen mehr von dem Buch "Nett ist die kleine Schwester von Sch..." vertragen.

    Und wenn man immer noch nicht zufrieden ist, kann man den Kommentar ja löschen.

    Ach ja, natürlich möchte man ja hier schöne Sachen zeigen, weil ja jeder Tag zu Hause, im Beruf, oder wo auch immer man ist, eben nicht immer schön ist. Hier kann man Balsam für die Seele holen. Ich sehe mir jeden Tag die Ideen, die Deko, die "Arbeit" der anderen Bloggerinen an um mich zu entspannen und zu erfreuen, auf was andere Wert legen und es als "schön" definieren. Und ich werde es weiter machen.

    Ich gebe hier meine Meinung wieder. Noch ist die öffentlichen Meinung nicht verboten.

    LG

    Stempelmaus-umbela

    PS: Lesen können, ist hier immer von Vorteil, vor allem zwischen den Zeilen.

    AntwortenLöschen