Freitag, 20. Juli 2012

Flugangst / Klappe die zweite




Ach wie schön, dass Ihr wieder da seid.
Wer keine Zeit hat, bitte schnell weiter gehen, heute dauerts noch länger.



 Ihr wollt also wissen, wie's nach der Toilette weiter geht ?
Also,
wenn ich dann von Hiesiger zurück komme,
 werde ich meinem Sohn wieder das Wieso Weshalb Warum  Buch über Flugzeuge aus der Hand reissen.
Und es voller Konzentration lesen ... zumindest versuchen ...28 x die gleiche Seite,
ohne dass ich irgendwas richtig wahr nehme ... geschweige denn, verstehe.

Ich muß mich schließlich auf wichtige Geräusche konzentrieren ...
Wieso kommt denn die Stewardess jetzt im Laufschritt daher ?
Brennt, tropft, klappert, dampft da vielleicht irgendetwas, was nicht sein darf ?

Also von wegen, lieber Reinhard,
mit Deiner blöden grenzenlosen Freiheit über den Wolken
wo soll 'n die sein ?
Dann tu se doch mal ganz schnell her ! Rück' se raus, die Freiheit, aber zackig !

Ne, ne, ne, nur die Ängste und Sorgen find ich hier ...
Kein Verlaß mehr auf altes deutsches Liedgut ...
Kann ich mir noch nicht mal ein paar Proseccerl reindüddeln,
da ich ja mit Kindern reise.

Jedem, der gute Laune hat in dem Flieger,
könnt' ich eine klatschen...

Apropos klatschen ... wenn die Landung erfolgt und alle dann klatschen...
Ja, gehts denn noch ?
Ich würde es ja verstehen, wenn ich die Maschine geflogen hätte ...
Der Pilot macht aber doch nur seinen Job.
( Bei allem meinen Respekt, selbstverständlich )
Aber das wär ja so wie wenn alle jedes Mal klatschen,
 wenn ich zu Hause das Essen auf den Tisch stelle
oder frische Wäsche in den Schrank lege.
Oder im Bus jedes Mal geklatscht wird, wenn die Haltestelle erreicht wird.

Außerdem würde mich mal interessieren, was der Pilot sich da vorne denkt ?
Klopft ihm dann der Copilot auf die Schulter und sagt:
Du, Claus, der Applaus war heut' aber bisserl verhalten,
 hätt'st Dir scho a bisserl mehr Mühe geben können.
Oder wacht er durchs Klatschen wieder auf und weiß nun,
der Autopilot kann wieder auf off.
( Sollte ein Pilot sich aus Versehen hier bei mir verlaufen haben,
äh verflogen, hähä Schenkelklopfer,
 bitte um Feedback )

Ich konnte einmal einen Blick ins Cockpit erhaschen ...oh Gottogottogott ...
Hätte ich mal besser nicht gemacht, danach gings mir noch schlechter.
Wie kann man so viel unterschiedliche Knöpfe und Schalter beherrschen,
haben die Jungs das auch wirklich im Griff ?
Ich bin ja schon mit meiner ganz normalen Haus- und Hof Fernbedienung
unseres DVD Players grenzenlos überfordert,
und von meinem Smartphone spreche ich erst gar nicht ...

Dann kommt hinzu, dass ich gedanklich Zwiegespräche führe.
In meiner völligen Verzweiflung, dass ich da auch ja wieder heil runter komme,
mache ich in Gedanken alle möglichen Deals und Versprechungen mit und an GOTT.
Ja, zugegeben, da fällt er mir schnell wieder ein ... wahrscheinlich
weil man da auch so nahe an ihm dran ist, ne ?
So um den Dreh ungefähr 10 000 Meter näher.

Ich verspreche dann in meiner Not,
 keine Schuhe mehr zu kaufen für dieses Jahr...
äh, ja gut,
 dann für diese Saison ...
ok ..ok. ....für diesen Monat.
Ich muß ja schließlich das Versprechen halten können, gelle ?
Ich verspreche außerdem, das ich beim Milchaufkochen
immer solangeunddieganzeZeit  am Herd stehen bleib' bis die Milch heiß ist,
ja Leute, das ist echt was schweres für mich ...
Ich bin Weltmeisterin im Milchüberkochen.
Leider hab`ich kein so Induktionsgedings ... obwohl man das ja extra für mich erfunden hat.
So, mehr Deals kann ich Euch wirklich nicht preisgeben,
sonst denkt Ihr am Euch am Ende noch, ich hätte doch besser die Klapsmühle buchen sollen.

Meine Lieben,
 wenn Ihr noch mehr Tipps habt, immer nur her damit !
Ich probier' alles aus, ich schwörrrrrre ...

Und liebe Biene, die Autobeifahrerangst und liebe Anette die Gondelabstürzangst
hab' ich auch noch gratis dazu.
Liebe Traude, Du hast zu 100 % Recht mit Deinen Worten, danke dafür.
Liebe Mimi, yeah, schmeiss' mal rüber die Wunderbonbons ;)
Liebe Babsi, ich hatte schon lange den Verdacht, die infantile Unbeschwertheit
bei den Geburten verloren zu haben
und man mir stattdessen, die unterschiedlichsten Ängste implantiert hat.


Ganz liebe Grüße und  1000 x  und noch mehr  DANKE

an jeden Einzelnen von Euch und für die vielen aufmunternden Worte
und die Mitleidsrunden, es tut soooo gut !!!

So, meine Lieben, nun halt' ich Euch aber wirklich nicht länger auf.
Ihr dürft wieder weiter gehen, aber nur, wenn Ihr wieder kommt.

Beim nächsten Mal gibts dann wenig Buchstaben und viel Bildchen, versprochen.


♥ Susa ♥